Neuigkeiten

DataMaster auf der Drupa 2016 5/6: fluoreszierende und weiße Toner

22 Juli 2016

Fluoreszierende, weiße und transparente Toner: betreten Sie die magische OKI-Welt – und lernen Sie BiancoDigitale kennen!
Das Großformat war am OKI-Stand in Halle 5 stark vertreten (vgl. vorherige Kolumne). Währenddessen wurde an der Office-Hälfte des Standes der Ehrenplatz an das neue Farbsortiment vergeben, mit dem einige OKI-Drucker laufen können: fluoreszierendes CMY, weißer und glänzender klarer Toner (auch: Lack). Diese bringen eine neue Dimension in den Farbdruck und OKI präsentierte neue Produkte und neue Optionen, um den Digitaldruck während der Drupa 2016 jenseits des traditionellen CMYK-Spektrums auszuweiten.  

An erster Stelle steht die Tatsache, dass der  Pro6410 NeonColor der erste Drucker ist, der fluoreszierende Farben produzieren kann. OKI positionieren dieses Gerät mitten in das Feld des Graphikdesigns, um beispielsweise Printshops dabei zu unterstützen, den Druck auf Textilien leicht und einfach zu erstellen, und überhaupt soll das Gerät die Kreativität unterstützen. „Das ist Teil von OKIs andauerndem Engagement für Innovation; die Öffnung kreativer neuer Umsatzmöglichkeiten für Kunden“, sagte Jean-Philippe Martines, Marketing Director bei OKI France.
Fluoreszierend verleiht einem Medium einen auffallenden Touch und wird für vielschichtige Märkte wie Textilherstellung und Werbung ein wahrer Segen sein. Außerdem kann die vierte Farbe innerhalb weniger Sekunden zwischen Weiß und Schwarz wechseln, um sich an helle und dunkle Materialien anzupassen. Der Pro6410 kann Medien in den Größen A6 bis A4 verarbeiten und auch Banner von bis zu 1,20m Länge.  

Einige wenige andere OKI LED-Drucker können Weiß drucken: der  Pro7411WT (A4) und der Pro9420WT (A3). Dieses Spektrum ermöglicht den Druck von satter und dichter weißer Farbe auf einer Vielzahl von Medien und noch dunkleren Medien.
OKI präsentierte auch die 5-Farben-Technologie, CMYK plus Weiß oder Lack, was noch immer tief im Graphikdesign verhaftet ist. Der Pro9541 bietet CMYK plus Weiß oder einen ausgewählten Lack. Der Pro9542 läuft mit CMYK plus sehr dichtem und leuchtendem Weiß. Diese Optionen eröffnen ein breites Spektrum an Anwendungen, wie z.B. den Druck auf sehr dunkles Papier oder Kartenformate und auf neuartige Substrate wie z.B. Folien und alle Arten von Umdruckpapier. 


Xerox Phasers drucken Weiß 

BiancoDigitale ist ein erfinderisches und kreatives Projekt, das in der Werkstatt MC System geboren wurde, dem Xerox-Händler in Perugia, Italien.  Nach einem Forschungsjahr wurde eine modifizierte Firmware und Tonerkartuschen für eine kleine Auswahl von  Xerox Druckern und MFP hergestellt, sodass diese Weiß drucken konnten. Das Projekt wurde ausgeweitet, um die Möglichkeit zu eröffnen, auf Umdruckblätter und biegesteiferes Material drucken zu können. Dies bietet die Möglichkeit, Bilder ohne Rückstände auf schwarze Textilmaterialien zu übertragen, für T-Shirts, Pullover, Schuhe, Kappen etc. Jetzt hat BiancoDigitale das Fluoreszierende noch weiter ausgebaut, bis hin zu phosphoreszierende (im Dunkeln leuchtende) Toner. „Wir sind das erste Mal bei der Drupa und wir freuen uns sehr darüber, hier zu sein und unser Projekt vorzustellen. Wir hatten sehr viel Erfolg, es war sehr positiv“, sagt Lorenzo Lepri, Produktmanager bei MC System. 

 
DataMaster findet das toll! 

Wie funktioniert es? Das Prinzip läuft auf Standard- Phaserprinters (7800, 6600 etc.), die die gleichen Charakteristika aufweisen wie auch der konventionelle Drucker. Dies wird mit einem speziellen PostScript 3 RIP ermöglicht, welches BiancoDigitale mit DEV Studio entwickelt hat, dem italienischen RIP-Unternehmen. Man kauft Toner aus China und füllt Tonerkartuschen von Xerox auf und modifiziert diese.
Mit dem Weißtonersystem sind zwei Arten des Drucks möglich. Die erste besteht aus der Technologie, die die Serie BiancoDigitale X3 / X4 verwendet – entworfen für biegesteife Textilien und Materialien. Dieser Prozess is beim Phaser WPs und beim Phaser fluo-WPs erhältlich.
Die zweite Variante ist für den Druck direkt auf Papier (oder Kartonage) mit bis zu 350g/m² für Simplex und 300g/m² für Duplex. Das System ist identisch mit dem der Transfermachine mit der Ausnahme, dass der weiße Toner als erste Schicht aufgetragen wird, was somit den Hintergrund für Farbbilder auf dunklen Substraten erstellt – schwarze oder dunkelfarbige Materialien, was bei Laser- oder Tintenstrahlgeräten nicht machbar ist. Diese Art des Druckens ist auf dem  Phaser WPs-DP, DP-WP-fluorescent und H-Neon möglich. 

BiancoDigitale bietet außerdem einen Umrüstsatz für den Xerox C60 / 70 mit weißem oder fluoreszierenden Toner für den direkten Druck auf Papier an (Standard, schwarz und farbig).  

Pro XL ist der exclusive Vertrieb in Frankreich und Belgien. Produkte von BiancoDigitale sind von Xerox genehmigt. Man spricht mit Xerox Europe zwecks Vertriebsausweitung. Bleiben Sie dran für weitere Neuigkeiten!

 
Weitere Informationen zu den Innovationen des Unternehmens finden Sie hier: http://www.biancodigitale.it/

DMO in weniger als 2 Minuten

DMO ist der Benchmark-Dienstleister für den digitalen Druck und das Dokumenten-Imaging.
Von Geräten bis hin zu Softwareprodukten analysieren, testen und bewerten wir Features und Funktionen, Anwenderfreundlichkeit, Sicherheit, Produktivität, Konnektivität, Flexibilität, Kompatibilität und noch vieles mehr - alles in Geschäftsszenarien aus der realen Welt und im Kontext dieses sich schnell entwickelnden Marktes.
Wir sind vollkommen unabhängig und bieten Ihnen daher eine objektive und kritische Sichtweise.

Testen Sie DMO Kontaktieren Sie uns

weitere Neuigkeiten (65)

Suche nach Jahre Thema Tags
Vorangehend Weiter
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Webseite zu bieten. Indem Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies gemäß unserer Datenschutzrichtlinie zu (s.u.).               Schließen X