Neuigkeiten

Foxconn reduziert den Wert des Angebotes für Sharp

23 März 2016

Die Zukunft von Sharp, Kapitel 36: obwohl der Deal kurz davor stand, akzeptiert zu werden, die Texte entworfen und auf Pergament gedruckt und spezielle Füllhalter bestellt wurden – da ließ Foxconn ein Gegenangebot auf den Tisch fallen.

Foxconn hielt gar nichts von der Entdeckung, dass die Verbindlichkeiten von Sharp deutlich höher waren als bislang angenommen, und vor allem, dass ein ganzer Batzen davon gerade erst ans Licht gekommen war. Also senkte man das Angebot für Sharp ab.

Im Januar hatte Foxconn ein Angebot im Wert von 4,7 Mio. EUR / 5,2 Mio. USD gemacht, und das reduzierte Angebot soll jetzt bei 3,9 Mio. EUR / 4,33 Mio. USD liegen – 17 Prozent darunter. Die Geschäftsleitung von Sharp hatte den vorherigen Deal bereits im Februar akzeptiert. Nun wird man den neuen Vorschlag überdenken und akzeptieren müssen, der immer noch höher als das alternative Angebot des Investmentfonds der japanischen Regierung ist, dem INCJ, und diesem auch vorzuziehen. 

DMO in weniger als 2 Minuten

DMO ist der Benchmark-Dienstleister für den digitalen Druck und das Dokumenten-Imaging.
Von Geräten bis hin zu Softwareprodukten analysieren, testen und bewerten wir Features und Funktionen, Anwenderfreundlichkeit, Sicherheit, Produktivität, Konnektivität, Flexibilität, Kompatibilität und noch vieles mehr - alles in Geschäftsszenarien aus der realen Welt und im Kontext dieses sich schnell entwickelnden Marktes.
Wir sind vollkommen unabhängig und bieten Ihnen daher eine objektive und kritische Sichtweise.

Testen Sie DMO Kontaktieren Sie uns

weitere Neuigkeiten (65)

Suche nach Jahre Thema Tags
Vorangehend Weiter
Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Webseite zu bieten. Indem Sie unsere Webseite weiter nutzen, stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies gemäß unserer Datenschutzrichtlinie zu (s.u.).               Schließen X